Neu:    Schulsportwettbewerbe:   Deutsches Sportabzeichen

       Hinweise, Fragen und Antworten  zum  ZeugnisEditor

Thema:

Neue Programmversion 2.02 des ZeugnisEditors

17. Juni 2006

Bearbeitet von Wendelin Csauscher

Ab sofort können Sie vom Bereich Download die Version 2.02 des ZeugnisEditors herunterladen.

In Version 2.02 wird in den Jahrgangsstufen 8, 9 und 10 keine ungerechtfertigte Fehlermeldung mehr ausgegeben, dass ein Wahlpflichtfach nicht korrekt gewählt wäre.


Im Bereich Download finden Sie die Datei "ze202.exe".

Gehen Sie mit der Datei wie folgt vor:

1.
Speichern Sie die Datei in das Programmverzeichnis Ihres ZeugnisEditors (in der Regel C:\SVWIN\BYZEMIN).

2.
Löschen Sie dort zuerst die Datei "BYZE.EXE" (mit gelb-rotem ZE-Symbol, je nach Einstellung des Windowsexploreres wird ".EXE" evtl. nicht angezeigt).

3.
Starten Sie die Datei "ze202.exe" (je nach Einstellung des Windowsexploreres wird ".EXE" evtl. nicht angezeigt) per Doppelklick
Die Datei entpackt sich zu einer neuen Datei "BYZE.EXE".

4. 
Beim nächsten Programmstart des ZeugnisEditors wird Versionsnummer 2.02 angezeigt.

 

Thema:    Installation des ZeugnisEditors 2.02
          (ohne Installations-CD)

17. Juni 2006

  Bearbeitet von Wendelin Csauscher


Manchmal kommt es vor, dass eine Lehrkraft zuhause den ZeugnisEditor
neu installieren möchte/muss,
aber keine Installations-CD zur Verfügung steht.

Im Bereich  DOWNLOAD  ist deshalb
für dringende Fälle
die Datei  "zeinst.exe" bereitgestellt.

"zeinst.exe" ist eine gepackte Datei, die sich bei Aufruf (per Doppelklick) in eine Reihe von Dateien entpackt,
welche für die Installation des ZeugnisEditors 2.02 erforderlich sind.
Speichern Sie "zeinst.exe" in einen neu angelegten Ordner Ihrer Festplatte.
Starten Sie das Entpacken von "zeinst.exe" durch Doppelklick.
Nach dem Entpacken starten Sie die Datei "install.exe" und folgen den Installationsanweisungen,
welche jenen einer CDROM-Installation entsprechen.

Thema: Selbststartende Installations-CDROM

für ZeugnisEditor 2.02  brennen

17.06.2006

bearbeitet von Wendelin Csauscher

Wenn Sie für Ihre Lehrkräfte eine aktuelle, selbststartende CDROM für den ZeugnisEditorVersion 2.02 brennen möchten, laden Sie von der ISK-Homepage aus dem Bereich Download die Datei  "ZEINST.EXE" in ein leeres Verzeichnis einer Festplatte.

"ZEINST.EXE" ist eine gepackte Datei, die sich bei Aufruf (per Doppelklick) in eine Reihe von Dateien entpackt,
welche für die Installation des ZeugnisEditors 2.02 erforderlich sind.

Starten Sie das Entpacken von "
ZEINST.EXE" durch Doppelklick.

Löschen Sie nun die Datei "ZEINST.EXE" (oder verschieben sie in ein anderes Verzeichnis Ihrer Festplatte).

Brennen Sie alle im Verzeichnis vorhandenen Dateien (nicht das Verzeichnis selbst, da dann kein Autostart möglich ist!) auf eine CDROM.

Eine so gebrannte CDROM installiert per Autostart die Version 2.02 des ZeugnisEditors (überschreibt dabei eine vorhandene alte Installation). Dadurch ist gewährleistet, dass eine definierte, "jungfräuliche" Installation vorliegt und keine Daten von früheren Zeugnisperioden (Zwischenzeugnis, Übertrittszeugnis) mehr herumgeistern.

Falls der Autostart nicht funktionieren sollte, kann alternativ auch vom Windows-Explorer aus installiert werden, indem die Datei "INSTALL.EXE" per Doppelklick gestartet wird.

Wer lieber eine fertige CDROM 2.02 von ISK beziehen möchte (Bearbeitungspauschale: 15 EURO), kann diese selbstverständlich auch bei ISK bestellen.

 

Thema:

Neue Programmversion 2.72

20. Februar 2006

Bearbeitet von Wendelin Csauscher

Schulen, die Übertrittszeugnisse der Jahrgangsstufe 4 zu erstellen haben, müssen die Version 2.72 unbedingt installieren, Nur dann kann eine Diskette (bzw. USB-Memorystick) zur Bearbeitung mit dem ZeugnisEditor erzeugt werden.


Im Bereich Download finden Sie die Datei "by272.exe".

Gehen Sie mit der Datei wie folgt vor:

1.
Speichern Sie die Datei in das Programmverzeichnis Ihrer ISK-Schulverwaltung (in der Regel C:\SVWIN\BYVS).

2.
Löschen Sie dort zuerst die Datei "BYVS.EXE" (mit ISK-Symbol, je nach Einstellung des Windowsexploreres wird ".EXE" evtl. nicht angezeigt).

3.
Starten Sie die Datei "by272.exe" (je nach Einstellung des Windowsexploreres wird ".EXE" evtl. nicht angezeigt) per Doppelklick
Die Datei entpackt sich zu einer neuen Datei "BYVS.EXE".

4. 
Beim nächsten Programmstart der ISK-Schulverwaltung wird Versionsnummer 2.72 angezeigt.

 

Thema: Aktuelle Zeugnisformulardefinitionen für
Jahres- und Abschlusszeugnisse
14.06.2005 Bearbeitet von Wendelin Csauscher


Im KMBl I vom Dezember 2004 wurden die Muster für die Zeugnisse der Volksschulen als Anlagen 1 - 28 neu veröffentlicht.

Im Bereich  DOWNLOAD  finden Sie die gepackte Datei "jz2005.exe"zum Herunterladen

Gehen Sie mit der Datei wie folgt vor:

1.   Speichern Sie die Datei in ein Verzeichnis Ihrer Festplatte (z.B. C:\SVWIN\BYVS\ZEUGPOOL).

2.  Starten Sie die Datei "jz2005.exe" (je nach Einstellung des Windowsexplorers wird ".EXE" evtl. nicht angezeigt),
     welche sich dann zu den einzelnen Zeugnisformulardefinitionen (alle tragen zur besseren Unterscheidung
     gegenüber früheren Definitionen die Endung ".05") entpackt

Die neuen Zeugnisformulardefinitionen müssen in der Leistungsdatei der ISK-Schulverwaltung
über <Definieren>, <Zeugnis> eingelesen werden.

Führen Sie anschließend für jedes Zeugnis einen Test durch und löschen Sie danach die bisherigen, nicht mehr benötigten Zeugnisdefinitionen (
Achtung: Jahrgangsstufe 6 bekommt 2005 noch das alte Zeugnis!).

Thema: Neue Schüler(innen) für das kommende Schuljahr
          EINLESEN  statt manuell  EINTIPPEN           
23.02.2003 Bearbeitet von Wendelin Csauscher

Hinweis:    Beachten Sie auch die letzte Info am Ende dieses Themas!

Unser Bestreben, allen Schulen mit Jahrgangsstufe 1 das mühsame und fehlerträchtige Eingeben der Daten der neuen Schüler(innen) per Tastatur zu ersparen, lässt sich Schritt für Schritt weiter erfüllen.

Ihr Einwohnermeldeamt kann Ihnen die potentiellen neuen Schüler(innen) als Datei (Name: schuldat.dbl) per Diskette oder E-Mail liefern. Voraussetzung hierfür ist, dass das Programm OKEWO der AKDB oder das Programm MESO96 der Firma KOMMUNA eingesetz wird.

Diese Datei kann in die ISK-Schulverwaltung mit einem Aufwand von ca. einer Minute eingelesen werden!.
(Wenn Update 2.00 installiert ist und danach folgende Dateien aktualisiert wurden:
   zufeld.db
   zufeld.px
   zutab.db
   zutab.px
   zuwand.db
   zuwand.px

Diese Dateien haben wir Ihnen per E-Mail Mitte Dezember übermittelt.)

Falls Ihre Kommune im Einwohnermeldeamt ein anderes Programm einsetzt, besteht meist ebenfalls die Möglichkeit der Datenauslagerung. Stellen Sie im Zweifelsfall Kontakt zwischen Ihrem Einwohnermeldeamt und unserer Hotline her, um eine Lösung zu erarbeiten.

vorletzte Info:
Aktuelle Kontakte mit dem Programmanbieter  KOB geben zu der Hoffnung Anlass, dass auch aus diesem Programm bald, spätestens jedoch im nächsten Schuljahr die standardisierte Datei "schuldat.dbl" den Schulen zur Verfügung gestellt werden kann.

Nachtrag
Falls in Ihrem Einwohnermeldeamt noch nicht bekannt sein sollte, wie im Programm OKEWO die Datei SCHULDAT.DBL generiert wird, klicken Sie auf den nachfolgenden Text "Erläuterung".

                                            ERLÄUTERUNG

Thema: Neue HOTLINE-NUMMER
07.06.2001 Bearbeitet von Wendelin Csauscher
Um Möglichkeiten der Anrufumleitung und des Anrufbeantworters besser nutzen zu können, bitten wir Sie
ab sofort für HOTLINE-Anrufe nur noch die Nummer

       08191 - 964411

zu verwenden.

Thema: Fragen und Antworten  zum  ZeugnisEditor
28.01.2001 Bearbeitet von Wendelin Csauscher

Aktuelle Fragen und zugehörige Antworten finden Sie durch Anklicken der Überschrift.
Thema: Wichtiger Hinweis zum Datumsformat
19.03.2000 Bearbeitet von Wendelin Csauscher
Es kann zu Fehlfunktionen bei Datumsvergleichen (z.B. bei "Schüler löschen mit Austrittsdatum" werden keine Schüler gelöscht) kommen, wenn das "kurze Datumsformat" die Form "TT.MM.JJ" hat.

Abhilfe:

Systemsteuerung aufrufen, dort "Ländereinstellungen" anklicken, Karteikarte "Datum" anklicken und im Eingabefeld "kurzes Datumsformat" den Eintrag ändern auf     TT.MM.JJJJ